Jürgen Graetz – Ausstellungseröffnung

Veranstaltungsdetails

Fotografie

Zeit: Samstag, 4. Mai 2019, 16.00 Uhr
Rubrik: Ausstellungseröffnung und Konzert
Bilder: Bildergalerie zur Veranstaltung

Festliche Eröffnung der Ausstellung
Laudatio: Karla Sachse, Bildende Künstlerin, Berlin
Musikalische Begleitung: Guilherme Rodrigues, Cello

Die Saisoneröffnung am 4. Mai 2019 findet gemeinsam mit dem Umweltbahnhofsverein Dannenwalde statt.

Tipp: Ausstellung vom 5. Mai bis 16. Juni 2019

Die Ausstellung mit Fotografien von Jürgen Graetz lehrt einen Blick, der das Einzelne noch wahr- (und wichtig) nimmt, und der weit jenseits ästhetischer Effekte nicht die Oberfläche befragt, sondern eine Tiefenschärfe erzeugt, die Leben sichtbar macht – und nicht nur Abbilder von Abbildern. Leben, als das was es ist: Übergang, Veränderung, Mobilität.

Jürgen Graetz wurde 1943 in Neuglobsow geboren. Ausbildung zum Gebrauchswerber / arbeitet als technischer Assistent und Fotograf im Museum für Ur- und Frühgeschichte in Potsdam / geht nach Berlin, um als freier Fotograf und Bildjournalist zu arbeiten / fotografiert das Zeitgeschehen in der DDR / Menschen stehen im Mittelpunkt seiner Bilder, die ungeschönt sind und ehrlich / sammelt auf Tonbändern die Lebensgeschichten der Menschen in seiner Umgebung / veröffentlicht seine Fotografien in der Buchreihe Spektrum, in der Modezeitschrift Sibylle, im Magazin, in der Akademie-Zeitung und in der Zeitschrift Die Wirtschaft. Jürgen Graetz lebt und arbeitet in Dagow.

Guilherme Rodrigues gehört zur jungen europäischen Kunst- und Musikszene in Berlin, deren Credo vor allem Zeitgenössische Musik und freie Improvisation ist. 1988 in Lissabon (Portugal) geboren, begann er schon als Siebenjähriger Cello und Trompete zu spielen. Nach dem Studium Klassischer Musik und Musiktheorie am Conservatorio National de Musica Lissabon nimmt er an Ensemble Musik teil, komponiert für Tanz, Theater, Radio, TV, Stummfilm. Er hat auch mit namhaften Berliner und Brandenburger Musikern bei Creative Sources Recordings veröffentlicht.


Hinweis: Die Kirche ist von Mai bis Oktober täglich außer montags von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Besuch aller Veranstaltungen ist kostenlos, sofern nicht extra ausgeschrieben. Spenden sind erwünscht.

Guilherme Rodrigues, Foto: Nuno Martins, 2018